falkensteiner

www.falkensteiner.com 

Die IT der Hotels in der Falkensteiner Hotels & Residences Gruppe bestand aus isolierten, autonomen IT-Umgebungen. Gemeinsame Nutzung einer PMS-Plattform und anderer Applikationen, gemeinsame Datenablage und Intranet existierten nicht. Synergieeffekte konnten nicht genutzt werden, Prozesse konnten nicht abgebildet und automatisiert werden. PEAKNET startete 2008 mit der Zentralisierung der Standorte in Österreich, Italien, Kroatien, der Tschechischen Republik und der Slowakei. Dabei wurden die Infrastrukturen standardisiert, in einem Active Directory integriert und an das Rechenzentrum angebunden.

Die Backend IT ist in einer virtuellen Infrastruktur im Datacenter der PEAKNET, der ProASP, abgebildet. Mit dieser Umsetzung kann eine zentrale PMS-Datenbank genutzt werden, zentrale Applikationen sind für alle zugänglich, dezentrale Applikationen werden automatisiert verteilt. Benutzer können nun zwischen Hotel- und Verwaltungsstandorten frei roamen und behalten stets Zugriff auf alle ihre Informationen.

Integriert wurden 14 Hotels in Österreich, 1 Hotel in der Slowakei, 2 Betriebe in Tschechien, 1 Hotel in Serbien, 7 Hotels in Italien und 5 Betriebe in Kroatien.